Nie wieder hintern Busch

14,95 

Vorrätig

Barbara Zinstag berichtet in Nie wieder hintern Busch über ihren abenteuerlichen Hilfseinsatz in einem kleinen, armen, afrikanischen Land namens Togo. Witzig und informativ schreibt sie von den Togoern, deren Kultur und ihre große medizinische Hilfsbedürftigkeit. Barbara Zinstag erklärt, warum sie nach 28 Tagen beschließt, ein Latrinenprojekt zu starten.

  • 1. Auflage
  • 104 Seiten
  • 30 Farbfotos
  • 5 Euro jedes Buches gehen direkt in die Togohilfe

Lieferzeit: 2 - 3 Tage

Vorrätig

Artikelnummer: B-005 Kategorie:

Beschreibung

Für ihr Latrinenprojekt im Rahmen von Aktion PiT – Togohilfe e.V. sammelt Barbara Zinstag unter anderem mit dem Verkauf dieses Buches Geld. Fünf Euro des Verkaufserlöses jedes Exemplars fließen direkt in den Latrinenbau.
10.000 Euro kostet einen Toilettenanlage für ein ganzes Dorf.
Aktion PiT – Togohilfe e.V. setzt sich in Kooperation mit dem afrikanischem Ärzteverein Aimes Afrique für humanitäre Hilfe in Togo ein.

Danach gefragt, weshalb sie das alles macht, sagt Barbara Zinstag:
„Ich bin gesund, habe ein schönes Leben und bin in einem Land geboren, in dem wir alles im Überfluss haben. Dass Gesundheit eine Frage des Geldes ist, gibt es bei uns nicht – dort schon.
Deswegen möchte ich geben, was ich kann. Meine Zeit, ein bisschen von meinem medizinischen Wissen und mein Mitgefühl. Die Menschen dort bezahlen uns mit ihrer Dankbarkeit und einem Lächeln. Das mach mich reich und glücklich.“

Zusätzliche Information

Gewicht 0.225 kg
GTIN

978-3-00-052352-6

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Nie wieder hintern Busch”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Euro Spende

Von jedem verkauften Buch spenden wir 5 Euro direkt an Aktion PiT – Togohilfe e.V.

Diese werden für das Latrinenbauprojekt, das Barbara Zinstag dort initiiert hat verwendet. In vielen Dörfern Togos fehlt es noch an jedweder Infrastruktur. Weder Trinkwasser, Energieversorgung, Krankenstationen oder Latrinen sind vorhanden. Hier möchten Barbara Zinstag, die Togohilfe und wir helfen, damit an einigen Schulen zumindest Latrinen gebaut werden können.

Falls Sie dazu weitere Informationen möchten, können Sie sich jederzeit gerne an uns oder auch direkt an die Togohilfe wenden. Auf der Internetseite von Aktion PiT – Togohilfe e.V. finden Sie noch viele weitere Informationen, wie man sich in Togo engagieren kann.